Schlagwort: Trends

Bärte liegen immer mehr im Trend.

Frauen lieben das leicht verwegene Aussehen an Männern, die sich einen 3-Tage-Bart wachsen lassen. Bis in die 80er Jahre hinein galt diese Bartform immer als ungepflegt. Wer erinnert sich nicht an den smarten Sunny Crockett von Miami Vice, der ein wenig das Zeitalter des 3-Tage-Bartes mit eingeläutet hat. Natürlich muss auch ein 3-Tage-Bart ausreichend gepflegt werden, denn die Konturen müssen klar erkennbar sein.

gleichmaessiger-bartAußerdem wächst nicht jeder Bart gleichmäßig. Die langen Stoppeln sollten auf eine Länge von 0,4 und 5 mm gestutzt werden. Für die Formgebung eines 3-Tage-Barts wird ein Trimmer benötigt. Es ist für diesen Trimmer wichtig, dass er auch für kleine Haarstufen gut geeignet ist. Die Haarlängenstufen können bei vielen Modellen mit Hilfe eines Rädchens eingestellt werden.

Als Alternative kann auch eine Kombination aus Trimmer und Nassrasierer genutzt werden. Einzelne Barthaare die abstehen können passend gestutzt werden. Die Übergänge zwischen der glatten Haut und dem Bart am oberen Wangenbereich und im unteren Halsbereich sollten fließend ineinander gehen. Keine Kontur soll so aussehen, als wäre sie mit einem Lineal gezeichnet worden. Ein natürlicher Look mit erkennbaren Konturen macht einen perfekten 3-Tage-Bart aus. Um nicht zu viele Barthaare ab zu rasieren, sollte behutsam vorgegangen werden.

Lieber Schritt für Schritt etwas kürzen, als plötzlich Lücken oder Macken in den Bart zu schneiden. Dann wäre der 3-Tage-Bart auch ruiniert und er sollte komplett entfernt werden. Danach einfach die nächsten Tage wieder aufs Rasieren verzichten und erneut versuchen, ihn in Form zu bekommen. Eine genaue Länge der Bartstoppeln ist nicht vorgegeben. Der Bart ist für alle Männer bestens geeignet, die keine Lust auf eine tägliche Rasur haben. Aber auch für empfindliche Hauttypen ist es eine perfekte Lösung.

Denn gerade das tägliche Rasieren reizt die Haut sehr. Da jeder Mann eine andere Struktur und Wachstumsgeschwindigkeit bei den Barthaaren hat, lässt sie nicht genau festlegen, wie häufig dieser getrimmt werden muss. 3-Tage Bärte sind also in der heutigen Zeit gern gesehen, aber wie sieht es mit anderen Barformen aus? Jeder Mann sollte darauf achten, dass ihm der gewählte Bart auch steht. Was wäre Horst Lichter ohne Zirbelbart? Einigen Männern steht einen Vollbart, anderen eher einen Schnurrbart. Jeder sollte für sich selbst ausprobieren, welche Bartform für das Gesicht am besten geeignet ist. Dabei sollte darauf geachtet werden, wie gleichmäßig und stark ein Bart wächst und wie viel Zeit die jeweilige Pflege in Anspruch nimmt. Zur Not kann man sich auch gut Tipps vom Friseur holen.